Tarife & AGB

Hier finden Sie Preise und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von
Text- & Übersetzungsbüro
Martina Rens

Preise

Created with Sketch.

Tarife für Übersetzungen, Textkorrekturen, Textkreationen

Was kostet eine Übersetzung?

Die Kosten für eine Übersetzung hängen von verschiedenen Faktoren ab.
Abhängig vom Text liegen die Tarife zwischen 7 und 15 Eurocent/Wort exkl. MwSt.

Ausschlaggebend für die Anzahl Wörter ist der Ursprungstext.

Für eine Buchübersetzung gelten andere Tarife.

Erstellung von Texten: 55,00 € / Stunde, exkl. MwSt.
(Erstellung frei gestalteter Texte nach Kundenvorgabe)

Korrekturen von Texten: 42,00 € / Stunde, exkl. MwSt.
(Korrektur von Orthographie, Grammatik, Interpunktion, Überprüfung der Lesbarkeit)


Korrekturen von Normseiten: 2,00 bis 3,50 € / Seite, exkl. MwSt.
(Korrektur von Orthographie, Grammatik, Interpunktion)

Lektorat / Korrektur einer Normseite: 5,00 bis 7,50 € / Seite, exkl. MwSt.
(dies beinhaltet zusätzlich die Überpüfung von Stil, Lesbarkeit, Ausdruck, Inhalt)

Was ist ein Normseite?
Eine Normseite enthält 30 Zeilen à 60 Zeichen, also insgesamt 1800 Zeichen (inklusiv Leerzeichen). Sie können die Gesamtzahl der Zeichen Ihres Manuskriptes in Word einfach feststellen, indem Sie unten auf der Seite auf Anzahl Wörter klicken. In einem neuen Fenster erscheint dann die Anzahl der Zeichen mit und ohne Leerzeichen.

Warum sind die Tarife für eine Übersetzung unterschiedlich?

Der Tarif für eine Übersetzung hängt unter anderem vom Schwierigkeitsgrad eines Textes sowie der Textgröße ab. Auch die Dringlichkeit spielt eine Rolle.

Bei fachspezifischen, technischen, wissenschaftlichen oder ähnlichen Texten ist die Übersetzung mit deutlich höherem Aufwand verbunden. Der Einsatz von Fachterminologie erfordert vom Übersetzungs-/Textbüro nicht nur Verständnis der Materie, sondern ist auch häufig mit Recherchen verbunden, um die korrekte Übersetzung der Fachtermen sicherzustellen. Satzaufbau und Stil unterscheiden sich von anderen Texten, sodass insgesamt für die Translation ein höherer Zeitaufwand erforderlich ist. Dies resultiert in einen höheren Tarif.

Ein weiterer Faktor ist die Textgröße. Bei einem Übersetzungsauftrag von mehreren tausend Wörtern kann ich Ihnen in der Regel einen günstigeren Tarif anbieten.

Wie schnell eine Übersetzung benötigt wird, hat ebenfalls Einfluss auf den Tarif. In der Regel können Texte  mit normalem Schwierigkeitsgrad, die eine gewisse Größe nicht überschreiten, innerhalb einiger Tage übersetzt werden.
Ist eine Übersetzung dringend, sodass sie vorgezogen werden muss, wird ein Zuschlag von 25% des Tarifs berechnet. 

Für Aufträge, die an Samstagen und Sonntagen übersetzt werden müssen, wird ein Wochenendzuschlag von 50% berechnet.

Benötigen Sie eine Übersetzung, Korrektur oder Textkreation? Möchten Sie ein Buch aus dem Niederländischen übersetzen lassen?
Nehmen Sie doch einfach Kontakt mit mir auf. Ich unterbreite Ihnen gerne ein freibleibendes Angebot für die Übersetzung, Korrektur oder Gestaltung Ihrer Texte.  

Natürlich können Sie mich auch telefonisch unter +49 (0) 151 50 912 190 kontaktieren. Bitte haben Sie jedoch Verständnis dafür, dass ich Ihnen keinen Preis für eine Übersetzung, Korrektur oder einen neu gestalteten Text nennen kann, ohne den Ursprungstext gesehen oder den Wunsch bezüglich einer Textkreation mit Ihnen besprochen zu haben.

Allgemeine GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Created with Sketch.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Unter Übersetzungs-/Textbüro wird in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstanden: Martina Rens, Text- und Übersetzungsbüro, Bgm.-Harms-Ensink-Str.10, 49846 Hoogstede, Deutschland.


Allgemeines 

Die vorliegenden allgemeinen Bedingungen gelten für alle zwischen dem Text- und Übersetzungsbüro und dem Auftraggeber abgeschlossenen Rechtsgeschäfte, unter Ausschluss der allgemeinen Geschäftsbedingungen des Auftragsgebers, insofern das Übersetzungs-/Textbüro sich nicht schriftlich mit deren Anwendung einverstanden erklärt hat.
Einige Textpassagen beziehen sich ausschließlich auf Übersetzungen, der restliche Text gilt sowohl für Übersetzungen als auch andere, mit der Bearbeitung von Texten in Zusammenhang stehende Dienstleistungen.

Angebote, Zustandekommen des Vertrags 

Alle vom Text- und Übersetzungsbüro abgegebenen Angebote und Preisangaben sind unverbindlich.

Angegebene Preise und Liefertermine können immer widerrufen werden, wenn dem Text- und Übersetzungsbüro vor deren Abgabe nicht die Möglichkeit geboten wurde, den vollständigen Text einzusehen. Der Vertrag kommt durch die schriftliche Erklärung des Auftraggebers zustande, dass er das von dem Text- und Übersetzungsbürovorgelegte Angebot annimmt, bzw. in dem Fall, in dem kein Angebot vorgelegt wurde, durch die schriftliche Bestätigung des vom Auftraggeber erteilten Auftrags durch das Übersetzungs-/Textbüro.

Als Auftraggeber darf das Text- und Übersetzungsbüro die Person betrachten, die dem Text- und Übersetzungsbüro den Auftrag erteilt hat, sofern diese Person dabei nicht ausdrücklich darauf hingewiesen hat, im Auftrag, im Namen oder auf Rechnung eines Dritten zu handeln, wobei dem Text- und Übersetzungsbüro gleichzeitig Name und Anschrift dieses Dritten zur Verfügung zu stellen sind.

Änderung/Stornierung von Aufträgen 

Falls der Auftraggeber nach Zustandekommen des Vertrags Änderungen des Auftrags vornimmt, die über einen geringfügigen Umfang hinausgehen, hat das Text- und Übersetzungsbüro das Recht zu einer entsprechenden Anpassung von Liefertermin und Honorar.

Falls ein Auftrag von einem Auftraggeber storniert wird, ist der Auftraggeber zur Zahlung des bis zu diesem Zeitpunkt bereits ausgeführten Teils des Auftrags sowie zur Erstattung eventueller weiterer vorbereitender Tätigkeiten für den verbleibenden Teil des Auftrags auf der Basis eines Stundensatzes verpflichtet. Das Text- und Übersetzungsbüro stellt dem Auftraggeber den bereits ausgeführten Teil des Auftrags zur Verfügung.

Falls das Text- und Übersetzungsbüro für die Ausführung des Auftrags Zeit reserviert hatte und diese nicht mehr anderweitig genutzt werden kann, ist der Auftraggeber verpflichtet zur Erstattung von 50 % des Honorars für den nicht ausgeführten Teil des Auftrags.

Ausführung von Aufträgen, Geheimhaltung 

Das Text- und Übersetzungsbüro ist dazu verpflichtet, den Auftrag nach bestem Wissen und Kenntnisstand und mit adäquater fachlicher Kompetenz für den vom Auftraggeber angegebenen Verwendungszweck durchzuführen.

Das Text- und Übersetzungsbüro ist dazu verpflichtet, sämtliche vom Auftraggeber zur Verfügung gestellten Informationen streng vertraulich zu behandeln und auch eventuellen Mitarbeitern eine entsprechende Geheimhaltungspflicht aufzuerlegen. Das Text- und Übersetzungsbüro übernimmt jedoch keinerlei Haftung für eine Verletzung der Geheimhaltungspflicht durch seine Mitarbeiter, wenn er glaubhaft machen kann, dass er diese Verletzung nicht verhindern konnte.

Außer bei ausdrücklicher anderslautender Vereinbarung hat das Text- und Übersetzungsbüro das Recht, einen Auftrag von Dritten ausführen zu lassen bzw. Dritte an der Ausführung des Auftrags zu beteiligen, unbeschadet seiner Verantwortung für die vertrauliche Behandlung und adäquate Ausführung des Auftrags. Das Text- und Übersetzungsbüro wird diesen Dritten ebenfalls eine Geheimhaltungspflicht auferlegen.

Auf Wunsch stellt der Auftraggeber dem Text- und Übersetzungsbüro insofern verfügbar inhaltliche Auskünfte über den zu übersetzenden Text sowie soweit vorhanden Dokumentation und Terminologie zur Verfügung. Der Versand derartiger Dokumente geschieht stets auf Rechnung und Gefahr des Auftraggebers.

Liefertermin, Lieferzeitpunkt
Außer bei ausdrücklicher schriftlicher anderslautender Vereinbarung ist der vereinbarte Liefertermin stets als Richttermin aufzufassen. Sobald das Text- und Übersetzungsbüro erkennt, dass die fristgemäße Lieferung nicht möglich ist, hat er den Auftraggeber unverzüglich darüber zu informieren.

Bei einer vom Text- und Übersetzungsbüro zu vertretenden Überschreitung des zugesagten Liefertermins hat der Auftraggeber das Recht zur einseitigen Auflösung des Vertrags, wenn ihm eine Ausführung des Vertrags angemessenerweise nicht mehr zuzumuten ist. In diesem Fall hat der Text- und Übersetzungsbüro keinerlei Verpflichtung zur Schadenersatzleistung.

Die Lieferung gilt zum Zeitpunkt des Versands als erfolgt.

Die Lieferung der Daten per E-Mail gilt zu dem Zeitpunkt als erfolgt, zu dem das Medium den Versand bestätigt hat.

Honorar und Zahlung 

Die Honorarberechnung basiert im Prinzip auf einem Preis pro Wort. Für andere Tätigkeiten als Übersetzungsarbeiten kann ein Honorar auf der Basis eines Stundensatzes oder Normseitentarif in Rechnung gebracht werden. Neben seinem Honorar kann das Übersetzungs-/Textbüro auch die ggf. vorher mit dem Auftraggeber vereinbarten, für die Ausführung des Auftrags anfallenden Auslagen in Rechnung stellen. Für jeden Auftrag kann ein Mindesttarif für die jeweilige Sprachenkombination in Rechnung gestellt werden.

Der vom Text- und Übersetzungsbüro angegebene Preis für die zu verrichtende Leistung gilt ausschließlich für die Leistung konform der vereinbarten Spezifikationen. 

Das Text- und Übersetzungsbüro ist zur Erhöhung des vereinbarten Honorars berechtigt, falls der Auftraggeber zusätzlichen Text, undeutliche Kopien, Dateien, Bilder etc. anliefert, die für das Text- und Übersetzungsbüro einen deutlichen höheren Zeitaufwand erfordern als bei der Übereinkunft redlicherweise zu erwarten war. 

Alle Preisangaben verstehen sich ausschließlich exklusiv der geltenden Umsatzsteuer.

Bei Vereinbarung einer Zahlungsfrist hat die Zahlung innerhalb dieser Frist zu geschehen. In allen anderen Fällen gilt konform der Europäischen Richtlinie 2000/35/EG eine Zahlungsfrist von 30 Tagen. Bei nicht fristgemäßer Zahlung befindet sich der Auftraggeber unmittelbar in Verzug und kann das Übersetzungsbüro Verzugszinsen berechnen. Die Verzugszinsen werden in diesem Fall zusätzlich mit 2 Prozent zu den gesetzlichen Zinsen auf den Rechnungsbetrag berechnet.

Alle inner- und außergerichtlichen Eintreibungskosten, einschließlich der Kosten für Anwälte, Gerichtsvollzieher und Inkassobüros, gehen auf Rechnung des Auftraggebers. Die außergerichtlichen Eintreibungskosten entsprechen der in der deutschen Rechtsprechung üblichen Kostenstaffel für außergerichtliche Inkassokosten.

Das Text- und Übersetzungsbüro ist dazu berechtigt, vom Auftraggeber eine vollständige oder teilweise Vorauszahlung und/oder (ergänzende) Sicherheitsleistung, z. B. in Form einer Bankbürgschaft, zu verlangen, bevor er mit der Ausführung des Auftrags beginnt. Wenn der Auftraggeber nicht innerhalb von fünf Tagen nach einer entsprechenden schriftlichen Aufforderung eine solche Sicherheit geleistet hat, ist das Text- und Übersetzungsbüro dazu berechtigt, die Ausführung seiner vertraglichen Verpflichtungen für die Dauer eines von ihm bestimmten Zeitraums auszusetzen und/oder den Vertrag aufzulösen. Im Falle einer Aussetzung und/oder Auflösung des Vertrags behält der Text- und Übersetzungsbüro Anspruch auf Bezahlung der bis zu diesem Zeitpunkt ausgeführten Tätigkeiten.

Das Text- und Übersetzungsbüro ist dazu berechtigt, die Leistung von Teilzahlungen im Laufe der Ausführung des Auftrags zu verlangen, bevor er mit der Ausführung des Auftrags beginnt. Falls der Auftraggeber in diesem Fall seinen Zahlungsverpflichtungen gemäß Artikel 6.3 nicht nachkommt, ist das Text- und Übersetzungsbüro dazu berechtigt, die Ausführung seiner vertraglichen Verpflichtungen auszusetzen und/oder den Vertrag aufzulösen. Im Falle der Aussetzung und/oder Auflösung des Vertrags behält das Text- und Übersetzungsbüro das Recht auf die Bezahlung der bis zu diesem Zeitpunkt ausgeführten Tätigkeiten.

Falls der Auftraggeber der Meinung ist, dass die ihm vom Text- und Übersetzungsbüro in Rechnung gestellten Beträge unrichtig sind, ist er dazu verpflichtet, dagegen innerhalb der in Abs. 6.3 genannten Zahlungsfrist schriftlich und spezifiziert zu protestieren. Tut er dies nicht, erlischt sein Recht, gegen die Höhe oder die Zusammensetzung des Rechnungsbetrags zu protestieren.

Reklamationen und Meinungsverschiedenheiten
Reklamationen im Hinblick auf die gelieferte Übersetzung muss der Auftraggeber dem Text- und Übersetzungsbüro so schnell wie möglich und auf jeden Fall innerhalb von zehn Werktagen nach der Lieferung schriftlich mitteilen. Die Geltendmachung einer Reklamation enthebt den Auftraggeber nicht seiner Zahlungsverpflichtung.

Falls die Reklamation begründet ist, wird das Text- und Übersetzungsbüro die gelieferte Übersetzung innerhalb einer angemessenen Frist verbessern oder ersetzen oder ggf. einen Preisnachlass gewähren, wenn das Text- und Übersetzungsbüro die Aufforderung zur Verbesserung angemessenerweise nicht erfüllen kann.

Falls der Auftraggeber und das Text- und Übersetzungsbüro nicht innerhalb einer angemessenen Frist eine Lösung im Hinblick auf die Reklamation aushandeln können, kann die Meinungsverschiedenheit innerhalb von zwei Monaten, nachdem diese Tatsache festgestellt wurde, von der Partei, die eine Entscheidung herbeizuführen wünscht, einer Schiedsperson vorgelegt werden. 

Das Reklamationsrecht des Auftraggebers wird hinfällig, wenn der Auftraggeber die gelieferte Übersetzung bearbeitet hat bzw. bearbeiten lassen hat und anschließend an einen Dritten weitergeliefert hat.

Haftung und Freihaltung
Das Text- und Übersetzungsbüro ist ausschließlich haftbar für Schäden, die die direkte und nachweisliche Folge eines vom Text- und Übersetzungsbüro zu vertretenden Mangels sind. Das Text- und Übersetzungsbüro übernimmt keinerlei Haftung für alle wie auch immer gearteten anderen Schäden, z. B. Betriebsschäden, Schäden durch Verzögerung und Gewinneinbuße. Die Haftung wird auf jeden Fall auf einen Betrag in Höhe des Rechnungswerts ausschließlich Umsatzsteuer des fraglichen Auftrags beschränkt.

Die Haftung des Text- und Übersetzungsbüro wird in allen Fällen auf den Betrag von EUR 500, -- pro Ereignis beschränkt.

Eine Doppeldeutigkeit des zu übersetzenden Texts enthebt das Text- und Übersetzungsbüro jeder Haftung.

Die Beurteilung der Frage, ob ein zu übersetzender Text bzw. die davon angefertigte Übersetzung bestimmte Risiken im Hinblick auf Personenschäden enthält, geht immer in vollem Ausmaß auf Rechnung und Gefahr des Auftraggebers; der Auftraggeber hat den Text- und Übersetzungsbüro freizustellen von allen Ansprüchen Dritter aufgrund von Personenschäden, die im Zusammenhang mit der Benutzung der gelieferten Übersetzung entstanden sein sollten.

Das Text- und Übersetzungsbüro ist nicht für eine Beschädigung oder einen Verlust der zum Zweck der Vertragsausführung zur Verfügung gestellten Dokumente, Informationen oder Datenträger haftbar. Ebenso wenig ist das Übersetzungs-/Textbüro für Schäden, die infolge der Benutzung der Informationstechnologie und der modernen Telekommunikationsmittel entstanden sein sollten, haftbar.

Der Auftraggeber ist dazu verpflichtet, das Übersetzungs-/Textbüro von sämtlichen Ansprüchen Dritter freizustellen, in denen das Übersetzungs-/Textbüro nicht haftbar ist, aber trotzdem von Dritten zur Haftung herangezogen wird.

Auflösung
In dem Fall, in dem sich der Auftraggeber eine Nichterfüllung seiner vertraglichen Verpflichtungen zuschulden kommen lässt oder über sein Vermögen das gerichtliche Insolvenz-, Zahlungsaufschubs- oder Vergleichsverfahren eröffnet wird oder sein Unternehmen in die Liquidation geht, ist das Text- und Übersetzungsbüro dazu berechtigt, den Vertrag ohne jede weitere Schadenersatzverpflichtung ganz oder teilweise aufzulösen oder die Vertragsausführung auszusetzen. In diesem Fall kann er die unverzügliche Zahlung aller Forderungen verlangen, die er noch an den Auftraggeber hat.

Wenn das Text- und Übersetzungsbüro aufgrund von nicht von ihm zu vertretenden Umständen nicht zur Erfüllung seiner vertraglichen Verpflichtungen in der Lage ist, ist er dazu berechtigt, den Vertrag ohne jede Schadenersatzverpflichtung aufzulösen. Unter solchen Umständen sind unter anderem Brand, Unfall, Erkrankung, Arbeitsausstand, Aufruhr, Krieg, Transporthindernisse, behördliche Maßnahmen oder andere Umstände, die sich dem Einfluss des Text- und Übersetzungsbüros entziehen, zu verstehen.

Im Fall, dass das Text- und Übersetzungsbüro im Fall von Übermacht die weitere Ausübung der Vereinbarung beenden muss, hat er trotzdem Recht auf Vergütung der bis zu diesem Zeitpunkt ausgeführten Arbeiten sowie der gemachten Unkosten und bezahlten Vorschüsse.

Urheberrechte
Außer bei ausdrücklicher schriftlicher anderslautender Vereinbarung verbleibt das Urheberrecht an den vom Text- und Übersetzungsbüro angefertigten Übersetzungen und anderen Texten beim Text- und Übersetzungsbüro.

Der Auftraggeber hat das Text- und Übersetzungsbüro von allen Ansprüchen Dritter wegen einer mutmaßlichen Verletzung geistiger Eigentums-, Patent- oder Urheberrechte oder anderer geistiger Schutzrechte im Zusammenhang mit der Ausführung des Vertrags freizustellen.

Rechtswahl und Gerichtsstand:
Das Rechtsverhältnis zwischen Auftraggeber und Text- und Übersetzungsbüro unterliegt dem deutschem Recht.

Alle Meinungsverschiedenheiten und Forderungen, für die keine gütliche Einigung kraft Artikel 7 erzielt werden konnte, werden ausschließlich vom zuständigen deutschen Gericht entschieden.

Letzte Überarbeitung: 26.08.2020